NASHI44

Anfrage Instagram Spotify Presse

Die Rapperin und Sängerin Nashi44 aus Neukölln macht „Asian Berlin Pussy Conscious Rap“, hat 2022 ihre erste EP „Asia Box“ veröffentlicht und seitdem viel Aufmerksamkeit erfahren (diverse Nachwuchspreise included). Zu Recht!

Nicht nur, weil sie sich als vietdeutsche MC gegen anti-asiatischen Rassismus ausspricht sondern auch aufgrund ihrer selbstbewusst-sexy Bühnenperformance und ihren bildgewaltigen Rap-Videos. Sie schafft es mühelos, zwischen fetten Beats, provokanten Zeilen und empowernden Ansagen zu switchen.

Rap ist für Nashi auf mehreren Ebenen ein Ausdrucksmittel ihrer Emotionen. Durch HipHop hat die MC bereits sehr früh Kraft getankt - mit ihrem eigenen Output möchte sie nun Rückhalt und Stärke zurückgeben.

Seit September 2023 veröffentlicht sie nun neue Songs auf dem Hamburger Label Buback. Nashi hat sich weiterentwickelt, ihre Texte sind persönlicher und emotionaler als zuvor. Es geht viel um das Selbst: Selbstzweifel, Selbstliebe, Selbstvertrauen.

Los ging es mit dem Track „Sriracha Hot Bitch“, in dem Nashi44 noch mal klar macht wo sie steht und was sie von allen Hatern, Neidern und Zweiflern hält. Eine scharfe Ansage zu einem super tanzbaren Trap-Beat.

Mit „Tränen im Treptower Park“ und „Babe“ kamen 2 ganz gegensätzliche Nummern, die aber nicht weniger überzeugten. Hier zeigt Nashi eine weiche Seite voller Selbstzweifel, Kampfgeist und sogar Trauer. „Babe“ hat sie zusammen mit der Hamburger Rapperin Älice produziert, die auch einen Feature-Part hat. Die beiden Ladies ergänzen sich sowohl in Sachen Talent, als auch in ihrem Wunsch nach empowernden Messages sagenhaft gut.

Im Treptower Park-Song hören wir übrigens einen von Nashi selbst eingespielten Klavierpart: ihre musikalische Ausbildung beschränkt sich nämlich nicht nur auf das anfängliche Rappen in der Schulband, sondern umfasst Klavier- und Gitarrenunterricht, eine Bluesrockband in jungen Jahren, einen Bachelor in Musikwissenschaften und ein abgebrochenes Studium in Jazz- und Popgesang. Wow, diese Frau hat es drauf!

Bis Mai werden noch vier weitere Songs folgen, die sich am Ende zu der EP „Nashimon“ (VÖ: 31.05.24) zusammenfügen. Ihre gleichnamigen Follower:innen können sich u.a. auf Jersey Drill Sounds und R’n’B freuen, Nashi hat bei den meisten Songs mitproduziert und so noch mehr zu ihrem persönlichen Stil gefunden.

NASHI44 Live:

18.05.2024 NASHI44 - Würzburg - Cairo Tickets
20.05.2024 NASHI44 - München - Theatron Tickets
08.06.2024 NASHI44 - Frankfurt a.M. - "Vielfalt verteidigen - Demokratie wählen!" Eintritt frei
25.10.2024 NASHI44 - Potsdam - Lindenpark Tickets