News / Label / Bands / Newsletter / Konzerte / Tourdaten / Links / Mailorder / Impressum
 
 

 ......S.Y.P.H.......DIE NETTE MARION.....
 
Single
 Buback Tonträger 1993

 

 ......S.Y.P.H.......ROT, GELD, BLAU.....
 LP/CD
 Buback Tonträger 1993

 
   
   

 

 

 

 

 

 

S.Y.P.H.

Hallo, ihr DJs da draußen! Ihr kennt dieses Stück nicht, aber ihr solltet es kennen. Es besteht lediglich aus den Zeilen “Auf der Hütte gibt‘s n Dach/Auf dem Dach, da sind zwei Dächer/ Und ne Frau mit Fächer”. “Ping Pong und die weiße Frau” heißt es, und - um ein Stichwort aus dem Titel aufzugreifen - der Track hat tatsächlich die entspannende und manchmal auch gleichzeitig elektrisierende Wirkung eines längeren Ballwechsels beim Tischtennis: Man kann psychedelischer Slow Funk dazu sagen, und es erinnert ein bisschen an Can. Wer mal wieder seine Stammgäste oder auch die Konkurrenz überraschen will, besorge sich diese Platte “Ping Pong und die weiße Frau” ist enthalten auf der LP/CD “Rot, Geld, Blau”, die 1993 bei Buback erschien. Die Platte entstand innerhalb von vier Jahren. Es war, wenn man ein Live-Album und eine Doppel-EP mitrechnet, das zehnte Album von S.Y.P.H. Und wichtiger noch: das letzte. 1993 erschien bei Buback darüber hinaus die Single “Die nette Marion.” Der Name S.Y.P.H. steht für eine Handvoll deutscher Pop-Klassiker, etwa “Zurück zum Beton” oder “Industriemädchen” (letzteres wurde in der Version der Fehlfarben etwas bekannter). S.Y.P.H. war die Band von Harry Rag, der eigentlich Peter Baatz heißt und sein Pseudonym einem Kinks-Song entliehen hat. Derzeit tut sich bei Harry, Jahrgang 1959, musikalisch zwar wenig, aber einige seiner Meilensteine kommen immer mal wieder in neuen Ausgaben auf den Markt:

[ >> ]

 

So veröffentlichte 1999 Capt. Trip Records die zweite und die vierte LP von S.Y.P.H. in Japan auf CD (In diesem Land werden übrigens horrende Preise für die beiden Singles gezahlt, die Harry mit einem Nebenprojekt namens Boss & Beusi 1900 und 1981 veröffentlicht hat). Kurz darauf erschien beim schleswig-holsteinischen Label Fünfundvierzig die erste LP auf CD, wofür die Original-Acht-Spur-Bänder neu gemischt wurden. Die Norddeutschen planen derzeit weitere Wiederveröffenlichungen alter S.Y.P.H.-Platten (,,Harbeitslose" und ,,Der Bauer im Parkdeck"), desgleichen Atatak in Düsseldorf (,,S.Y.P.H. am Rhein"). Diese Reissues dürften zwischen Spätherbst 2001 und Frühjahr 2002 in die Läden kommen. Vor einem Jahr erschien von einem Musiker-Kollektiv um Aldo Ivancic die CD "Bast", worauf Harry mit einem Stück vertreten ist (Text und Gesang). Kontakt in letzterer Angelegenheit über Aldo.Ivancic@guest.arnes.si
Harry Rag lebt heute in Slowenien und produziert vor allem Filme, oft in Zusammenarbeit mit seiner Frau Maja Weiss. Unter anderem “Ich sende aus den All” (über Lee Perry, 1995), “Welcome Home” (über die Sex Pistols in Slowenien, 1996) sowie “Over The Air” (über Damo Suzuki, 1999). Als Auftrags oder Coproduzenten fungieren WDR, SFB und TV Slovenija. Durchaus einen Besuch wert ist http://come.to/harry.rag - obwohl die Seite schon lange nicht mehr aktualisiert wurde.