News / Label / Bands / Newsletter / Konzerte / Tourdaten / Links / Mailorder / Impressum
 
 
 

Zwanie Jonson

 
     
 

 

 KOMMANDO SONNE-NMILCH
                       "Jamaica "


BUBACK [CD] / MAJOR LABEL [LP]
VÖ: 27 JULI 2007
 

 

Vor einiger Zeit  war von „Angst gegen Flugangst“ die Rede. Pull Up. Was heißt noch mal Pull Up?
Heißt es nicht Hochziehen mit Vollgas?  Oder heißt es sogar Zuhören mit Leidenschaft? Das fragte man sich zeitweise zum letzten KOMMANDO SONNE NMILCH Album „Der Specht baut keine Häuser mehr“, das Ende 2004 erschien.

Das neue, hier nun endlich vorliegende Album heisst: JAMAICA

„Jamaica“ leitet sich übrigens vom arawakischen Xaymaca oder Chaymakas ab, was so viel wie Quellenland oder Holz- und Wasserland bedeutet. Jamaica liegt im Norden der karibischen Platte an der Grenze zur nordamerikanischen Platte.

Was das bedeutet ? Folgende Begebenheit mag vielleicht (!) für Aufklärung sorgen:

Irgendwo am Meer. Eine Sandburg wird gebaut bei Ebbe. Die Flut kommt. Die Scheinwerfer gehen an. Die Wand aus Strand hält. Sogar ein paar Stunden. Wo sind die anderen? Sie haben sich eingemeinden lassen. Von denen die ihnen nicht reinquatschen und eigentlich ganz o.k. sein sollen. 1 Jahr später ist der Sandweg und das Meer gefangen, gezähmt und aus ihm ist eine stinkende, ernste Brühe geworden. Gibt schlimmeres. Ist auch egal mit den anderen. Jedem ein Getränk seiner Wahl auf unseren Zettel.

 

Das KOMMANDO besteht aus Jens Rachut (Gesang + Texte) sowie Andreas Ness (Gitarre und ebenso wie Rachut zuvor tätig bei Oma Hans, Dackelblut, Blumen am Arsch der Hölle, usw.), Stephan Mahler ( Schlagzeug - Slime, Angeschissen, etc.), Ronnie Kastanienallee (Bass) und Yvon Jansen (Gesang).
Nach den Alben „Hässlich + Neu“ und „Der Specht baut keine Häuser mehr“ gibt sich dieser ungleiche Haufen aus Schauspielern und Musikern jetzt mit „Jamaica“ die Ehre. Allerdings nicht einfach so... und man knüpft auch nicht einfach ans letzte Album an.  Das dritte KS Album kommt in einem ganz anderen aber trotzdem beliebt, bekannten Gewand daher. (Also, doch wieder ganz anders als erwartet...?)
Nach dem Ableben von OMA HANS (die sich bekanntlich während einer wachsenden Massenhysterie der Konzertbesucher auflösten) wird hier fast nahtlos Bestes, bestens verklöppelt und da wieder angelötet wo Oma aufgehört hatte. Nur scheint es hier auf JAMAICA härter zur Sache zu gehen.  Kompromisslosigkeit – keine Rücksicht. „Ich lieb Dich nicht und ich sag’s Dir gleich“.
Keiner der Mitwirkenden Akteure muss Beweisen, Erklären oder kurz zurückschauen um zu sehen ob auch alle mitkommen.
Punkplatte? Wer sagt das? Egal, offensichtlich ist: Einer muss sowas ja machen. 13 formschöne Punk-Schüppchen fachmännisch runtergedampft und in den Sand geschrieben von Chef-Maschinist Tobias Levin in den Electric Avenue Studios auf den sonnigen Fleetinseln.

Zutaten: 300gr Mehl, 20gr Hefe, 60gr. Butter, 5 Eigelb, Salz, 3 Esslöffel Gin, 1 Zitronenschale (abgerieben), 125ml Milch, 150gr Marmelade, Öl

Frohes Neues w ünscht KOMMANDO SONNE-NMILCH!