News / Label / Bands / Newsletter / Konzerte / Tourdaten / Links / Mailorder / Impressum
 
     
Cleanride Cover

BLAINBIETER

CLEANRIDE LP/CD   VÍ: 21/03/2003

BLAINBIETER MCD 2002

 
   
     

Cleanride CoverartworkGestern erst habe ich Kindern erklärt, dass man Zeit nicht erklären kann. Man kann höchstens erklären, was Uhren sind. Dann habe ich die Kinder gefragt, ob sie schon mal die Zeit in der Uhr gesehen haben. Ihre Antwort lautete: nein. Darauf sagte ich: Ihr könnt die Uhren auseinandernehmen und werdet die Zeit trotzdem nicht finden. Es gibt also einen Unterschied zwischen Uhr und Zeit. Die Uhr ist ein menschengemachtes Messgerät, mit dem man Ordnung schafft im Leben. Indem man festlegt, wann geht die Schule los, für Kinder ganz wichtig, und wann hört die Schule auf, noch wichtiger für Kinder. Letztlich aber ist die Zeit selbst nichts anderes als ein Mittel, um Ordnung zu schaffen.

(Karlheinz A. Geißler, Zeitforscher, in einem Interview mit der Zeitschrift „brand eins“)

Die Drehzahlen der Lebensstile steigen, nervöser Aktionismus macht sich breit: Zeit ist Geld, angeblich. Frühling, Sommer, Herbst und Winter finden trotzdem jedes Jahr statt. Und BLAINBIETER bedienen erst mal ganz sparsam ein paar Tasten ihres E-Pianos, ungefähr so lange, wie durchschnittlich ein Radiohit dauert; dann erst setzt das Schlagzeug ein.

Wem es an Geduld für diese Band fehlt, der klinkt sich wahrscheinlich sehr schnell aus. Wer aber bleibt, der schaut wahrscheinlich sehr schnell nicht mehr auf die Uhr. Ich tue das nicht mehr, seit Blainbieter irgendwann mal eine kleine Hamburger Trinkhalle namens „Astra-Stube“, tja, man muss wohl sagen: gerockt haben. Jetzt liegt das Album auf dem Tisch, und alles ist wieder da: das Prinzip der Wiederholung, das Aufschichten der Klänge, das Variieren des Drucks, die Spannung zwischen leicht und schwer, das Hinübergleiten lieblicher Harmonien ins Unruhige – und diese Nähe, die durch Langsamkeit erzeugt wird. Das Erstaunlichste ist, mit welcher Gelassenheit sich Blainbieter treiben lassen. Im Kollektiv, kontrolliert, aber ohne wissenschaftlich-wichtiges Getue.

Blainbieter ImgDie Band: ENNO RIETBROCK spielt Gitarre, TOBIAS VETHAKE Cello, Lap-Steel, Gitarre und Mandoline, KOFI OHENE-DOKYI Schlagzeug, DON FISCHER Rhodes und Orgel, DEIKI CARYDIS Bass und Bouzouki. Ich kann weder etwas über ihre Schuhgrößen sagen noch über andere wichtige persönliche Daten oder Vorlieben (Ostfriesischer Tee? Unkrautbewuchs in Großstadthinterhöfen? Sonic Youth?). Was ich weiß ist nur, dass sie in Berlin wohnen, sich Ende der Neunziger zusammengefunden haben, 2002 bereits eine schöne EP bei Buback gemacht haben und nicht wissen, wer die alte Frau auf dem Cover von „CLEANRIDE“ ist. Die CD dauert übrigens 45 Minuten und 37 Sekunden.

-Jan Möller-

Tracks: 01 Janboy / 02 Clean Ride / 03 Bob up / 04 Tremor / 05 Good old schmuh / 06 Hi-fi-fi / 07 Blake to hell / 08 Slidin n glidin